5. Internationales Bonner Tanzsolofestival vom 12. Juni bis 27. Juni 2015

Das „Internationale Bonner Tanzsolofestival“ ist eine Kooperation von Theater im Ballsaal und Die Bühne in der Brotfabrik.

 

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der NRW-Mittelzentren-Förderung, Bundesstadt Bonn

 

 

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Mittelzentren-Förderung, Bundesstadt Bonn

Das renommierte biennale Bonner Tanzsolofestival erlebt in diesem Jahr seine fünfte Edition. Das von theaterimballsaal und Brotfabrik veranstaltete 5. INTERNATIONALE BONNER TANZSOLO-FESTIVAL zeigt Premieren und Gastspiele aus den Niederlanden, Mali, Slowakei, Griechenland, Schweiz, Deutschland, England, Kuba und Spanien. Das Format „Solo“ bildet die Klammer bei der Gegenüberstellung einer Vielfalt von Selbstentwürfen und -darstellungen. Nachdem in der letzten Ausgabe des Intern. Tanzsolofestivals ausschließlich Männersoli gezeigt wurden, werden 2015 nur Frauensoli präsentiert.

 

Ein Individuum, allein auf der Bühne, lässt die Endlichkeit und Abhängigkeit des Menschen wie durch ein Vergrößerungsglas erscheinen. Im Mikrokosmos des Körpers – in diesem Jahr ausschließlich des weiblichen – spiegelt sich der Makrokosmos der Welt: in eigenwilligen Sichtweisen, jenseits des Mainstreams. In der Tradition des westlichen Bühnentanzes entfaltet das Solo einen besonderen Schauplatz: als Akt der Repräsentation ("der König tanzt"), als Zur-Schaustellung virtuosen Könnens, als "große Szene" der Selbstdarstellung des Subjekts. Mit Beginn der Moderne ist es gerade das Solo, das zum genuinen Medium der Produktion und Performance weiblicher Autorschaft wird. Vom Postmodern Dance bis zu zeitgenössischen Performances ist nach wie vor das Solo von unverminderter Aktualität. Dies wirft Fragen auf nach dem Status von (Selbst-) Darstellung und Autorschaft, Produktionsbedingungen und Körper-Politischen Konzepten.

 


 

 

 

 

 

Pressekontakt

Rainald Endraß
theaterimballsaal
Frongasse 9
53121 Bonn
Mobil 0173 2543763
info@theater-im-ballsaal.de
www.theater-im-ballsaal.de

Ulrike Dümpelmann
die bühne in der brotfabrik
Kreuzstr. 16
53225 Bonn
Tel +49 (0) 228/42 131-22
ulrike.duempelmann@brotfabrik-theater.de
www.brotfabrik-theater.de

Programmübersicht

Fr, 23.10.2020, 20 Uhr 

Compagnie Parc  

JANET ON THE ROOF

Deutsche Erstaufführung 

Brotfabrik Bühne Bonn

Sa, 24.10.2020, 19 Uhr 

Radhouane El Meddeb / La Compagnie de SOI

À MON PÈRE, UNE DERNIERE DANSE ET UN PREMIER BAISER   

Theater im Ballsaal 

Sa, 24.10.2020, 21 Uhr 

Marija Baranauskaité 

THE SOFA PROJECT - DE 

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 25.10.2020,

11-15 Uhr 

SYMPOSIUM

Kunstmuseum Bonn. Auditorium

So, 25.10.2020, 16 Uhr 

Anna Konjetzky  

MOVE MORE MORPH IT! 

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 25.10.2020, 17:30

Quim Bigas Bassart  

MOLAR

Brotfabrik, Hof 

So, 25.10.2020, 20 Uhr 

Raimund Hoghe 

LETTERE AMOROSE,

1999 – 2020 

Schauspielhaus 

Di, 27.10.2020, 19 Uhr 

Abschlusspräsentation Lab 

Thiago Granato/ ZZT

Theater im Ballsaal 

Do, 29.10.2020, 20 Uhr

Thiago Granato  

TRRR 

Theater im Ballsaal 

Fr, 30.10.2020, 19 Uhr 

James Batchelor  

HYPERSPACE  

Theater im Ballsaal 

Fr, 30.10.2020, 21 Uhr 

Jozsef Trefeli/Rudi van der Merwe  

SHOWING GENETRIX - Premiere  

Brotfabrik Bühne Bonn

Sa, 31.10.2020, 20 Uhr 

Michal Záhora 

GENERATION X - DE

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 01.11.2020, 18 Uhr 

JUNGE CHOREOGRAPHEN - Premieren 

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 01.11.2020, 20 Uhr 

Ruth Childs

FANTASIA - DE 

Theater im Ballsaal