5. Internationales Bonner Tanzsolofestival vom 12. Juni bis 27. Juni 2015

Das „Internationale Bonner Tanzsolofestival“ ist eine Kooperation von Theater im Ballsaal und Die Bühne in der Brotfabrik.

 

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der NRW-Mittelzentren-Förderung, Bundesstadt Bonn

 

 

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Mittelzentren-Förderung, Bundesstadt Bonn

Das renommierte biennale Bonner Tanzsolofestival erlebt in diesem Jahr seine fünfte Edition. Das von theaterimballsaal und Brotfabrik veranstaltete 5. INTERNATIONALE BONNER TANZSOLO-FESTIVAL zeigt Premieren und Gastspiele aus den Niederlanden, Mali, Slowakei, Griechenland, Schweiz, Deutschland, England, Kuba und Spanien. Das Format „Solo“ bildet die Klammer bei der Gegenüberstellung einer Vielfalt von Selbstentwürfen und -darstellungen. Nachdem in der letzten Ausgabe des Intern. Tanzsolofestivals ausschließlich Männersoli gezeigt wurden, werden 2015 nur Frauensoli präsentiert.

 

Ein Individuum, allein auf der Bühne, lässt die Endlichkeit und Abhängigkeit des Menschen wie durch ein Vergrößerungsglas erscheinen. Im Mikrokosmos des Körpers – in diesem Jahr ausschließlich des weiblichen – spiegelt sich der Makrokosmos der Welt: in eigenwilligen Sichtweisen, jenseits des Mainstreams. In der Tradition des westlichen Bühnentanzes entfaltet das Solo einen besonderen Schauplatz: als Akt der Repräsentation ("der König tanzt"), als Zur-Schaustellung virtuosen Könnens, als "große Szene" der Selbstdarstellung des Subjekts. Mit Beginn der Moderne ist es gerade das Solo, das zum genuinen Medium der Produktion und Performance weiblicher Autorschaft wird. Vom Postmodern Dance bis zu zeitgenössischen Performances ist nach wie vor das Solo von unverminderter Aktualität. Dies wirft Fragen auf nach dem Status von (Selbst-) Darstellung und Autorschaft, Produktionsbedingungen und Körper-Politischen Konzepten.

 


 

 

 

 

 

Pressekontakt

Rainald Endraß
theaterimballsaal
Frongasse 9
53121 Bonn
Mobil 0173 2543763
info@theater-im-ballsaal.de
www.theater-im-ballsaal.de

Ulrike Dümpelmann
die bühne in der brotfabrik
Kreuzstr. 16
53225 Bonn
Tel +49 (0) 228/42 131-22
ulrike.duempelmann@brotfabrik-theater.de
www.brotfabrik-theater.de

Programmübersicht

So, 10. Oktober, 20 h Theater im Ballsaal  

Ginevra Panzetti,

Enrico Ticconi

HARLEKING

Fr, 15. Oktober, 19 h  Theater im Ballsaal

Mira 10

IKONEN

Fr, 15. Oktober, 21 h Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES

Sa 16. Oktober, 19 h, Theater im Ballsaal

András Déri

MYSTERIUM COSMOGRAPHICUM

anschl. Nachgespräch

Sa 16. Oktober, 21 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES  

So 17. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

ON/ A 

TRANSFORMERS

Do, 21.Oktober, 19 Uhr

Theater im Ballsaal

"Into Hybridity" - Bewegungsworkshop

Do 21. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr, 22. Oktober, 19 h,

Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds 

MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr 22. Oktober, 21 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

anschl. Physical Traces

Sa 23. Oktober, 20 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

So 24. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

CieLaroque

ESCAPE

Mo, 25.10., 18.30 h

Alte VHS Bonn

Workshop und audio-visuelle Dokumentation

mit .DENCUENTRO 

Fr 29. Oktober, 20 h,

Theater im Ballsaal

.Dencuentro

SINP’A