Fr 18. und Sa 19. März 2016 // 19 Uhr // THEATER IM BALLSAAL

 

David Hernandez & Collaborators  www.dhplus.net

 

CARTE BLANCHE

 

Konzept, Choreografie: David Hernandez

 

 

Foto: Bart Grietens
Foto: Bart Grietens

David Hernandez, der bei INTO THE FIELDS 2014 mit „For Movement’s Sake“ das Bonner Publikum begeisterte, erhält für die diesjährige Ausgabe eine ‚Carte blanche‘.

Statt ein für den internationalen Tanzmarkt angepasstes Produkt zu präsentieren, räumt das Bonner Festival ihm unbeschränkte Handlungsfreiheit ein,

um ein für ihn wichtiges Projekt innerhalb seiner Kurzresidenz in Bonn zu erproben oder aber eine bereits begonnene Arbeit weiterzuentwickeln und vorzuführen.

David Hernandez bewegt sich seit langem erfolgreich zwischen den Disziplinen Musik und Tanz. Seine Tanzsprache variiert zwischen Gestik und Ästhetik,sie schafft eine eigene Form der Kommunikation.

Seit einigen Jahren lebt der Amerikaner mehrheitlich in Brüssel, wo er eigene Produktionen erarbeitet und daneben auch die Tänzer bedeutender Compagnien wie Rosas, Wim Vandekeybus oder Damaged Goods unterrichtet. Ausgebildet als Musiker wurde er an der University of Miami und als Tänzer an der New World School of the Arts. Er arbeitet tänzerisch und choreografisch für internationale Choreografinnen,die den zeitgenössischen Tanz prägen: Für Trisha Brown, 5 Jahre für Meg Stuart zum Aufbau von Damaged Goods und seit 6 Jahren für Anne Teresa de Keersmaeker.

Programmübersicht

Fr, 30. April, 21 h 

Silke Z./ resistdance 

COMFORT ZONE

Stream

So, 02. Mai, 15-18 h 

deufert&plischke

JUST IN TIME  

Workshop – nur mit Anmeldung – als Zoomveranstaltung

So, 02. Mai, 19.00 h

Ursina Tossi

REVENANTS 

Stream

Do, 6. Mai, 20.00 h

CocoonDance

HYBRIDITY

On Demand

Sa, 8. Mai, 20.00 h

El Cuco Projekt

JUST BEFORE FALLING

Livestream

So, 9. Mai, 17 h 

deufert&plischke

JUST IN TIME  

Abschlussball

Als Zoomveranstaltung – nur mit Voranmeldung