Fr 04. März 2016 // 20 Uhr  // THEATER IM BALLSAAL - Premiere

 

MD Kollektiv in Kooperation mit T.R.A.S.H. www.mdkollektiv.de

 

ONLY LOVE/ LETS GET PHYSICAL…

One week stand - PREMIERE

 

Von und mit: Douglas Bateman, Susanne Grau, Michael Maurissens, Sabina Perry // Choreografie: Kristel van Issum // Bühne: Paul van Weert // Komposition: Han Stubbe // Gesang: Gunter Nagels // Lichtgestaltung: Ruben Steenmeijer

 

Foto: Paul van Weert
Foto: Paul van Weert

 

ONLY LOVE/ LET’S GET PHYSICAL … ist eine Skizze mit Bildern und Ideen um das Thema Beziehungsgrenzen. Szenen zu Machtstrukturen, in denen verschiedene

Zustände wie Verletzlichkeit, Fixierung und Unterwerfung innerhalb von Frau-Mann-Beziehungen eine Rolle spielen. Der Körper in Not, der Körper als Geisel, mit einem, hilflos im Kampf zwischen Unvernunft und Vernunft gefangenen Verstand – eben all den bedrohlichen unerklärlichen Körperzuständen.

One week stand ist ein Performance Research Project des MichaelDouglas Kollektiv, in dem Künstler aller Sparten eingeladen sind,  eine Woche mit dem Kollektiv zu arbeiten

und eine Aufführung zu realisieren. Jede Ausgabe fokussiert ein bestimmtes Thema, das einen Raum für den Dialog zwischen den einzelnen Performance-Konzepten bietet und die instinktive Kreativität und körperlichen Impulse fordert und verfeinert.

 

Gefördert durch: Dans Brabant und im Rahmen der Kooperationsförderung der internationalen Kulturpolitik durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Programmübersicht

Fr, 30. April, 21 h 

Silke Z./ resistdance 

COMFORT ZONE

Stream

So, 02. Mai, 15-18 h 

deufert&plischke

JUST IN TIME  

Workshop – nur mit Anmeldung – als Zoomveranstaltung

So, 02. Mai, 19.00 h

Ursina Tossi

REVENANTS 

Stream

Do, 6. Mai, 20.00 h

CocoonDance

HYBRIDITY

On Demand

Sa, 8. Mai, 20.00 h

El Cuco Projekt

JUST BEFORE FALLING

Livestream

So, 9. Mai, 17 h 

deufert&plischke

JUST IN TIME  

Abschlussball

Als Zoomveranstaltung – nur mit Voranmeldung