Offene Proben, Workshops und Rahmenprogramm

 

18./ 19.02.2016, 18:00 / Künstlerforum Bonn

Workshop mit Lucy Suggate zum „dancing museums project“-Swarm Sculpture in Kooperation mit dem Künstlerforum Bonn

(Anmeldung mit dem Betreff "Swarm Sculpture" bis zum 31.01.2016

unter mail@cocoondance.de)

 

19. 02.2016 2016 / Ballsaal

Publikumsgespräch im Anschluss an die Aufführung What About Orfeo?

 

26.02.2016 / Ballsaal-Foyer

Videodokumentation „Cartographies“ – 11 Kurzfilme von 9 Filmregisseuren über Philippe Saires choreographische Interventionen in einer urbanen Umgebung 2002 - 2012  – vor und nach den Aufführungen von BLACK OUT.

 

27.02.2016 / Ballsaal

Werkstattgespräch im Anschluss an die Aufführung zum Konzept und zum Entwicklungsprozess von Creature mit Gábor Varga und József Trefeli

 

04.03.2016 / Ballsaal

Gespräch im Anschluss an die Aufführung ONLY LOVE/ LET’S GET PHYSICAL über Strategien zum Aufbau und Entwicklung eines Zeitgenössischen Ensembles

 

05.03.2016 / Ballsaal

Workshop mit Susanne Schneider im Anschluss an die Aufführung ROCKABY „Über Wahrnehmung im Zeitgenössischen Tanz“

 

12.03.2016 / Ballsaal

Lecture mit Frédéric Voeffray (Cie Féli-DMouvement) und  Diskussion mit CocoonDance in Anschluss an die Offene Probe zu MOMENTUM zum Thema Raumkonzepte im Zeitgenössischen Tanz und im Parkour

 

18.03.2016 / Ballsaal

Werkstattgespräch im Anschluss an die Aufführung mit David Hernandez zu seinem „Carte Blanche“-Projekt 

 

Momentum - Offene Probe 

 

12.03.2016, 18:00 / Ballsaal

 

Das Ensemble um Rafaële Giovanola CocoonDance lädt ein zur offenen Probe und setzt so die Praxis fort, interessierten Zuschauern erste Einblicke in die aktuelle Probenarbeit der nächsten Premieren-projekte zu ermöglichen. In einem anschließenden Publikumsgespräch ist vom Produktionsteam mehr über das Konzept und die bisherigen Proben-erfahrungen des neuen Stückes zu erfahren. Für sein neuestes Projekt MOMENTUM will CocoonDance Wissen und Praxis des „Parkour“ in den Zeitgenössischen Tanz einbringen und zu einer eigenen Form weiterentwickeln. Parkour gilt als eine Kunst der Fortbewegung, in der es darum geht, Hindernisse im urbanen Raum ohne Hilfsmittel und in einem kontinuierlichen Bewegungsfluss zu überwinden. Die Freiheit der Bewegung ist für die „Traceure“, wie die Akteure dieser Bewegungs-(Sub-)Kultur sich nennen, ebenso weit reichend wie für Cocoon-Dance, wofür das Bonner Ensemble zunächst in einen Recherche-Austausch mit der Schweizer Compagnie Frédéric Voeffray tritt.

 

Im Anschluss Lecture mit Frédéric Voeffray (Cie Féli-DMouvement) und  Diskussion mit CocoonDance in Anschluss an die Offene Probe zu MOMENTUM zum Thema Raumkonzepte im Zeitgenössischen Tanz und im Parkour

Junior Company Bonn

- They Might Be Giants

 

Neues Stück - Offene Probe

 

13.03.2016, 15:00 / Ballsaal

 

Auch das nächste Projekt der Bonner Junior Company wird sich mit „Raum“, dessen Praktiken und Aneignung auseinanderzusetzen, doch geht es nach der Auseinandersetzung mit dem

Kunst-Raum „Bühne“ – wie in den ersten drei Produktionen, diesmal darum, sich mit dem eigenen lebensweltlichen, städtischen Umgebungsraum zu beschäftigen.

Mit der Junior Company Bonn existiert seit 2013 ein Entwicklungsraum, in dem ein Bewusstsein für die eigene Kreativität, Ausdrucksform und -sprache entstehen kann. In diesem Entwicklungsraum ist es möglich, eigene Geschichten zu erfinden, zu choreographieren und unter Anleitung eines professionellen Teams zu erfahren, was es bedeutet künstlerisch zu arbeiten. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit, in der die Stärken eines jeden in die Gestaltung einfließen ist die Basis dieser Arbeit, im Mittelpunkt steht jedoch vor allem das Künstlerische. Dabei entstehen wichtige Freiräume für Kreativität jenseits pädagogischer Zielvorgaben. Freiräume, die die Heranwachsenden als ihre Räume und Ausdrucksmöglichkeiten erproben und in Besitz nehmen, aber auch die Theaterlandschaft mit ungewohnten Formen und Darstellungsweisen bereichern. Vermögen und Potenzial des Ensembles hat sich dabei von Projekt zu Projekt gesteigert. Noch wichtiger aber ist die enorme Identifikation bzw. Aneignung des zeitgenössischen Tanzes durch die Jugendlichen. Tanz ist für sie zu einer Lebensform geworden, in der sich Freiheit und Selbstbewusstsein erfahren und realisieren lässt. Immer deutlicher wird die Zunahme an Motivation, Konzentration und Eigenverantwortung, auch für künstlerische Themen sichtbar. Zu dem ursprünglichen, aus der professionellen Company übernommenen Ansatz, mit den (jungen) Ensemblemitgliedern auf 'Augenhöhe' zusammenzuarbeiten sind weitere Strategien für die Umsetzung hinzugekommen. An den Proben und Entwicklungsprozessen sind mittlerweile direkt auch professionelle Tänzer beteiligt. Zur Erfahrung des künstlerischem Arbeitens ist auch die Zuschauererfahrung und Wahrnehmungsschulung gekommen. 

 

im Anschluss gegen ca. 16:00 / Ballsaal

Hip Hop-Workshop für Kids von 12 bis 18 Jahren mit Andi Xhuma (Athen/ London) im Anschluss an die offene Probe der Junior Company - Eintritt frei!

18.03.2016, im Anschluss an die Aufführung  / Ballsaal

Werkstattgespräch mit David Hernandez zu seinem „Carte Blanche“-Projekt 

Programmübersicht

Fr 13. April, 18 Uhr 

FREIER EINTRITT

Rudi van der Merwe 

TROPHÉE

Rheinaue Bonn,

Gelände "KUNST!RASEN"

Fr 13. April, 20 Uhr 

Aylen Parolin

HÉRÉTIQUES

Theater im Ballsaal

im Anschluss Festivaleröffnungsparty

Sa 14. April, 18 Uhr

FREIER EINTRITT 

Rudi van der Merwe 

TROPHÉE

Rheinaue Bonn,

Gelände "KUNST!RASEN"

Sa 14. April, 20 Uhr 

CocoonDance

VIS MOTRIX

Theater im Ballsaal

So 15. April, 20 Uhr 

CocoonDance

VIS MOTRIX

Theater im Ballsaal

Mi 18. April, 20 Uhr 

ANDREA RAMA

3,14 π 

Theater im Ballsaal

Fr 20. April, 20 Uhr 

Martina Nevistić

EVENT HORIZON

Theater im Ballsaal

Sa 21. April 2018,

15/ 18 Uhr

Lucia Kašiarová, Peter Šavel, Tomáš Vtípil

EAU DE VIE,

(MO)MENTAL DANCE

Brotfabrik Bühne Bonn 

Sa 21. April 2018, 20 Uhr

Alexander Vantournhout

& Bauke Lievens

ANECKXANDER

Brotfabrik Bühne Bonn 

So 22. April 2018, 11 Uhr

Lucia Kašiarová, Peter Šavel, Tomáš Vtípil

EAU DE VIE,

(MO)MENTAL DANCE

Brotfabrik Bühne Bonn 

So 22. April 2018, 16 Uhr

Junior Company Bonn

FOKUS - Showing 

Theater im Ballsaal