Fr 13. April 2018 // 20 Uhr // THEATER IM BALLSAAL

im Anschluss Festivaleröffnungsparty 

Aylen Parolet  

 

HÉRÉTIQUES  

 

Konzept und Choreografie: Ayelen Parolin // Tanz: Marc Iglesias, Noé Pellencin // Musikalische Komposition und Interpretation: Lea Petra // Dramaturgie: Olivier Hespel // Lichtdesign: Colin Legras 

 

Ayelen Parolin Hérétiques
Foto: Charlotte Sampermans

 

In HÉRÉTIQUES entwickelt die argentinische Choreografin Ayelen Parolin gemeinsam mit zwei Tänzern und einer Pianistin ein modernes Ritual. Doch wie viel Schamanismus geben unsere überkodifizierten Körper noch her? Lassen sich die Rhythmen einer von Effizienz geprägten Gesellschaft in solche verwandeln, die zu tranceartigen Zustanden fuhren? Parolins gefeierter, kraftvoller Choreografie gelingt der Übergang in ganz neue, unberechenbare Gefilde.

 

Ayelen Parolin absolvierte nach ihrem Tanzstudium in Buenos Aires zusätzlich den ex.e.r.ce Master am CNN Montpellier. Seit 2003 kreiert Parolin eigene Stücke, die europaweit und auch in ihrer Heimat Argentinien gezeigt wurden. 2016 erhielt sie das von der Kunststiftung NRW aufgelegte Pina Bausch Fellowship for Dance and Choreography. Parolin lebt und arbeitet in Brüssel.

 

Produktion: RUDA asbl in Koproduktion mit: Charleroi Danses, Les Brigittines, Theatre Marni. Mit Unterstützung von Federation Wallonie-Bruxelles- Service de la Danse, WBI, WBT/D, SACD. 

Das Gastspiel in Bonn findet statt mit freundlicher Unterstützung von:

Wir bedanken uns beim Klavierhaus Klavins Bonn

für die freundliche Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

Impressionen "Hérétiques" von Klaus Dilger ©TANZweb.org mehr 

Programmübersicht

Fr, 23.10.2020, 20 Uhr 

Compagnie Parc  

JANET ON THE ROOF

Deutsche Erstaufführung 

Brotfabrik Bühne Bonn

Sa, 24.10.2020, 19 Uhr 

Radhouane El Meddeb / La Compagnie de SOI

À MON PÈRE, UNE DERNIERE DANSE ET UN PREMIER BAISE   

Theater im Ballsaal 

Sa, 24.10.2020, 21 Uhr 

Marija Baranauskaité 

THE SOFA PROJECT - DE 

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 24.10.2020,

11-15 Uhr 

SYMPOSIUM

Kunstmuseum Bonn. Auditorium

So, 25.10.2020, 16 Uhr 

Anna Konjetzky  

MOVE MORE MORPH IT! 

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 25.10.2020, 17 Uhr 

Quim Bigas Bassart  

MOLAR

Brotfabrik, Hof 

So, 25.10.2020, 20 Uhr 

Raimund Hoghe 

LETTERE AMOROSE,

1999 – 2020 

Schauspielhaus 

Di, 27.10.2020, 19 Uhr 

Präsentation Lab Thiago Granato/ ZZT

Theater im Ballsaal 

Do, 29.10.2020, 20 Uhr

Thiago Granato  

TRRR 

Theater im Ballsaal 

Fr, 30.10.2020, 19 Uhr 

James Batchelor  

HYPERSPACE  

Theater im Ballsaal 

Fr, 30.10.2020, 21 Uhr 

Jozsef Trefeli/Rudi van der Merwe  

GENETRIX - Premiere  

Brotfabrik Bühne Bonn

Sa, 31.10.2020, 20 Uhr 

Michal Záhora 

GENERATION X - DE

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 01.11.2020, 18 Uhr 

JUNGE CHOREGRAPHEN - Premieren 

Brotfabrik Bühne Bonn

So, 01.11.2020, 20 Uhr 

Ruth Childs

FANTASIA - DE 

Theater im Ballsaal