Sa 07. Oktober 2017 // 21 Uhr // BROTFABRIK BÜHNE 

Yaron Shamir (IL)

 

DREAM F.H.

 

Konzept, Choreografie, Tanz: Yaron Shamir // Musik: Yasmin Levy, Hossein Alizadeh & Djivan Gasparyan / 7 Set design: Yaron Shamir, Michael Braun

 

Foto: © Karen Schultze
Foto: © Karen Schultze

Der in Berlin lebende israelische Choreograf und Tänzer Yaron Shamir, präsentiert mit Dream.F.H. ein atmosphärisch dichtes Solo, das eine Welt zwischen Licht und Schatten zeigt, in der nichts unmöglich scheint.

 

Seine eigene Arbeit Dream.F.H beschreibt er in Auszügen wie folgt: Während ich warte, dabei mich und die anderen beobachte, beschäftigt mich mein Verlangen, mich selbst neu zu erfinden, angesichts des Grabens zwischen Wirklichkeit und Fantasie. (…)

Vor dem Hintergrund von Fantasie und Leidenschaft verspüre ich das Verlangen, eine Brücke zwischen beiden Welten zu bauen, die einen endlosen Dialog führen, um ihre Existenz zu rechtfertigen. (…)

Eine Sekunde, ehe ich den Prozess der Überbrückung beginne, zwischen den Welten der Endlosigkeit und des Bewusstseins, rieche ich das Verlangen und bin doch gelähmt angesichts der Notwendigkeit, die Realität zu verändern. (…) Ich bewege mich wie ein blinder Clown auf einer dünnen, grauen Linie zwischen Schwarz und Weiß, zwischen Halluzination und Wirklichkeit. Der Wahnsinn beginnt, wenn diese beiden gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen. Was bleibt, ist, Verantwortung zu übernehmen für die Konsequenzen.

 

Yaron Shamir wurde in Israel geboren und lebt in Berlin. Seine künstlerische Karriere begann 1998. Zuvor war er vier Jahre Offizier in der israelischen Armee. Er arbeitet sowohl in Europa als auch in Israel als Choreograf und Tänzer. Seine Ausbildung wurde vom israelischen Ministerium für Kultur und Erziehung gefördert. Seit 2009 entwickelt Yaron Shamir Choreografien und Installations-Projekte, sowohl mit Ensembles als auch Solo-Programme. Er leitet weltweit Workshops an internationalen Bühnen und bei Festivals. Neben seiner Arbeit in Deutschland wurde er als Gast-Choreograf in die Schweiz, nach Spanien, Italien, Dänemark, Polen, Israel, Osteuropa und nach Südkorea eingeladen. Mehr Informationen ...

 

Produktion: Yaron Shamir Projects // Produktionsresidenz: Theater Reutlingen Die Tonne

 

 

Programmübersicht

So, 10. Oktober, 20 h Theater im Ballsaal  

Ginevra Panzetti,

Enrico Ticconi

HARLEKING

Fr, 15. Oktober, 19 h  Theater im Ballsaal

Mira 10

IKONEN

Fr, 15. Oktober, 21 h Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES

Sa 16. Oktober, 19 h, Theater im Ballsaal

András Déri

MYSTERIUM COSMOGRAPHICUM

anschl. Nachgespräch

Sa 16. Oktober, 21 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES  

So 17. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

ON/ A 

TRANSFORMERS

Do, 21.Oktober, 19 Uhr

Theater im Ballsaal

"Into Hybridity" - Bewegungsworkshop

Do 21. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr, 22. Oktober, 19 h,

Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds 

MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr 22. Oktober, 21 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

anschl. Physical Traces

Sa 23. Oktober, 20 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

So 24. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

CieLaroque

ESCAPE

Mo, 25.10., 18.30 h

Alte VHS Bonn

Workshop und audio-visuelle Dokumentation

mit .DENCUENTRO 

Fr 29. Oktober, 20 h,

Theater im Ballsaal

.Dencuentro

SINP’A