14. Oktober 2017 // 19 Uhr // THEATER IM BALLSAAL

Daniel Morales (ES)

 

IRM – Deutschland-Premiere

 

Konzept, Choreografie, Tanz: Daniel Morales

 

Foto: © Maciej Moskva
Foto: © Maciej Moskva

IRM ist aus dem Drang geboren, ein Solo zu entwickeln, das die Eigenschaft besitzt, sich konstant neu zu erfinden. Das Prinzip “Create to create” schafft eine tiefgehende fortlaufende Selbstreflexion. Der Hauptantrieb des Stückes basiert auf der Beobachtung einer fortwährenden Veränderung des menschlichen Körpers, als Weiterentwicklung oder Rückbildung, als gesteuerter oder auch unbewusster Vorgang. Das Stück verdeutlicht dem Betrachter, wie unzählige Informationen vom Körper aufgenommen werden und sich unmittelbar im eigenen Verhalten und den eigenen Bewegungen niederschlagen.

 

Daniel Morales geboren auf Gran Canaria, erhielt seine Ausbildung in Urban Dance, also Hip Hop. Lange Jahre organisierte er die Hip Hop-Meisterschaft auf der Insel und war an zahlreichen Kunstvermittlungsprojekten beteiligt. 2015 gründete er mit Cía. Daniel Morales seine eigene Company. Seine außergewöhnliche, intensive Bewegungsrecherche nimmt die Einflüsse beider Tanzkulturen auf – zeitgenössischer Tanz und Urban Street Dance verschmelzen beziehungsweise werden gegenübergestellt. Daniel Morales gewann zahlreiche Preise bei nationalen wie internationalen Wettbewerben und damit verbundene Künstlerresidenzen an renommierten Tanzzentren in Barcelona, Madrid und auf Gomera.

 

• Finalist in the Contest solos International Contemporary Dance Festival of the Canary Islands, 20MASDANZA (October 2015). ** Special Jury Mention granting artistic residencies in the Mercat de les Flors - El Graner and

the Choreographic Centre of La Gomera.

• Finalist in the Contest of Scenic Creation Urban Dance HOP FESTIVAL in the form of groups, Barcelona (November 2015). ** Special Jury Mention giving it the ability to represent the piece in the Mercat de les Flors.

• Choreography Contest Finalist in the district of Tetuan, Madrid (April 2016). ** Special Jury Mention dancer highlight in the category of Contemporary Dance; artistic

residency in "nunART Guinardó".

 

 

Programmübersicht

Fr 13. April, 18 Uhr 

FREIER EINTRITT

Rudi van der Merwe 

TROPHÉE

Rheinaue Bonn,

Gelände "KUNST!RASEN"

Fr 13. April, 20 Uhr 

Aylen Parolin

HÉRÉTIQUES

Theater im Ballsaal

im Anschluss Festivaleröffnungsparty

Sa 14. April, 18 Uhr

FREIER EINTRITT 

Rudi van der Merwe 

TROPHÉE

Rheinaue Bonn,

Gelände "KUNST!RASEN"

Sa 14. April, 20 Uhr 

CocoonDance

VIS MOTRIX

Theater im Ballsaal

So 15. April, 20 Uhr 

CocoonDance

VIS MOTRIX

Theater im Ballsaal

Mi 18. April, 20 Uhr 

ANDREA RAMA

3,14 π 

Theater im Ballsaal

Fr 20. April, 20 Uhr 

Martina Nevistić

EVENT HORIZON

Theater im Ballsaal

Sa 21. April 2018,

15/ 18 Uhr

Lucia Kašiarová, Peter Šavel, Tomáš Vtípil

EAU DE VIE,

(MO)MENTAL DANCE

Brotfabrik Bühne Bonn 

Sa 21. April 2018, 20 Uhr

Alexander Vantournhout

& Bauke Lievens

ANECKXANDER

Brotfabrik Bühne Bonn 

So 22. April 2018, 11 Uhr

Lucia Kašiarová, Peter Šavel, Tomáš Vtípil

EAU DE VIE,

(MO)MENTAL DANCE

Brotfabrik Bühne Bonn 

So 22. April 2018, 16 Uhr

Junior Company Bonn

FOKUS - Showing 

Theater im Ballsaal