Sa 30. September 2017 // 21 Uhr // BROTFABRIK BÜHNE 

 

Gabriel Schenker (USA)

 

PULSE CONSTELLATIONS

 

– Deutschland-Premiere

 

Pulse constellations: Concept, performance Gabriel Schenker | Musik: John McGuire (“Pulse Music III”) 

 

Foto: © Bart Grietens
Foto: © Bart Grietens

 

Gabriel Schenker fand die Inspiration für „Pulse Constellations“ in John Mc Guires elektronischer Komposition „Pulse Music III“ von 1978. Das Stück vereinigt eine Vielfalt von Rhythmen, Tempi und Melodien zu einer Sequenz von 24 klaren, aber wechselhaften Abschnitten, die abrupt und unerwartet ineinander übergehen. Der Choreograf dekonstruiert dabei das pulsierende Gespinst seiner Komposition und baut es wieder auf. Ein Kaleidoskop von Rhythmus und Koordination durchkreuzt seinen Körper. Er sucht die Grenze zwischen dem Mathematischen und dem Organischen, der digitalen Präzision elektronischer Musik und der analogen „Unperfektheit“ des Tanzes. Ein Tanz um die Grenze zwischen dem, was noch tanzbar ist, und dem, was noch differenziert wahrgenommen werden kann, beginnt.

 

Gabriel Schenker wurde in den USA geboren, wuchs in Brasilien auf und lebt seit zehn Jahren in Belgien. Mit Tanz und Choreografie beschäftigt er sich seit seinem 15. Lebensjahr, von israelischen und russischen Volkstänzen über den Zirkus bis zum klassischen Ballett und einer Vielzahl von Tanzstilen und -techniken, die in die Kategorie zeitgenössischer Tanz fallen. Er war Tanzlehrer, Tänzer und Choreograf. Er hat mit Deborah Colker in Brasilien mit verschiedenen Choreografen wie Alexander Bachzetsis, Eleanor Bauer, Anne Teresa de Keersmaeker und Thomas Hauert gearbeitet und ist Mitbegründer des Kollektivs Busy Rocks. Neben seinem Studium am P.A.R.T.S hat er den Masterstudiengang für Medien und Kommunikation an der European Graduate School abgeschlossen. In den letzten Jahren hat er bei verschiedenen künstlerischen und pädagogischen Projekten eng mit Thomas Hauert zusammengearbeitet.

 

Produktion: Caravan Production (Brussel, BE) // Koproduktion: STUK (Leuven, BE), TAKT Provinciaal Domein Dommelhof (Neerpelt, BE), Tanzhaus Zürich (CH) // Residenzen: Charleroi-Danses (BE), BUDA (Kortrijk, BE) //  Dank: an Salva Sanchis (Kunst/werk), Pierre Slinckx, Sarah Ludi

 

 

 

Programmübersicht

So, 10. Oktober, 20 h Theater im Ballsaal  

Ginevra Panzetti,

Enrico Ticconi

HARLEKING

Fr, 15. Oktober, 19 h  Theater im Ballsaal

Mira 10

IKONEN

Fr, 15. Oktober, 21 h Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES

Sa 16. Oktober, 19 h, Theater im Ballsaal

András Déri

MYSTERIUM COSMOGRAPHICUM

anschl. Nachgespräch

Sa 16. Oktober, 21 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES  

So 17. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

ON/ A 

TRANSFORMERS

Do, 21.Oktober, 19 Uhr

Theater im Ballsaal

"Into Hybridity" - Bewegungsworkshop

Do 21. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr, 22. Oktober, 19 h,

Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds 

MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr 22. Oktober, 21 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

anschl. Physical Traces

Sa 23. Oktober, 20 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

So 24. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

CieLaroque

ESCAPE

Mo, 25.10., 18.30 h

Alte VHS Bonn

Workshop und audio-visuelle Dokumentation

mit .DENCUENTRO 

Fr 29. Oktober, 20 h,

Theater im Ballsaal

.Dencuentro

SINP’A