30. September 2017 // 19 Uhr // THEATER IM BALLSAAL

Yasmine Hugonnet (CH)

 

SE SENTIR VIVANT – Deutschland-Premiere 

 

Konzept, Text und Choreografie: Yasmine Hugonnet // Licht: Dominique Dardant // Musik: Mickael Nick // Kostüm: Karine Dubois

 

Foto: Anne-Laure Lechat
Foto: Anne-Laure Lechat

Yasmine Hugonnet, die in der vorigen Festivalausgabe mit ihrem Solo „Le Récital des Postures“ das Bonner Publikum verzauberte, interessiert sich für Tanz als eine Form von Sprache; sie erforscht die Beziehung zwischen der Form des Körpers, unserer Vorstellungskraft und Empfindung. In SE SENTIR VIVANT widmet sie sich den vielfältigen Stimmen des Körpers: der Stimme der Augen, der Hände, des Mundes, des Bauches… Sie scheinen Quellen größter Kraft und Intensität zu sein, Quelle ausgeprägter Vitalität. Welche Rollen spielen sie in unseren täglichen Strategien und Ritualen, um mit uns selbst in Kontakt zu kommen?

 

Als freischaffende Choreografin und Tänzerin arbeitete Yasmine Hugonnet in Taiwan, Norwegen, Frankreich, Slowenien und in der Schweiz. 2010 gründete sie ihre Company Arts Mouvementés in Basel. Ihre Arbeiten wurden u.a. zum Impuls Tanz Festival in Wien, tanzhaus nrw Düsseldorf, Mladi Levi Festival Ljubljana, Festival Arts Danthé in Paris, Brigittines International Festival Bruxelles eingeladen. Zurzeit arbeitet sie eng mit dem Théâtre de Sévelin 36 in Lausanne zusammen.

 

Produktion: Arts Mouvementés Koproduktion: Arsenic - Centre d’art scénique contemporain Gefördert durch: Canton de Vaud, Loterie Romande, Ville de Lausanne, Pro Helvetia - Fondation suisse pour la culture, Fondation Nestlé pour l’Art, Migros Vaud. Residenzen: Arsenic -Centre d’art scénique contemporain - Lausanne (CH), Théâtre Sévelin 36 - Lausanne (CH), La Briqueterie - CDC du Val de Marne (FR) Prêt de studios Centre Culturel Suisse - Paris (FR), Centre National de la Danse - Pantin (FR), Ménagerie de Verre - Paris (FR), Studio Le Regard du Cygne - Paris (FR), Les Laboratoires d’Aubervilliers (FR). Yasmine Hugonnet est artiste associée au Théâtre Sévelin 36 (2015 -2017) et bénéficie du programme YAA! - Young Associated Artist, développé avec Pro Helvetia.

 

 

 

Programmübersicht

So, 10. Oktober, 20 h Theater im Ballsaal  

Ginevra Panzetti,

Enrico Ticconi

HARLEKING

Fr, 15. Oktober, 19 h  Theater im Ballsaal

Mira 10

IKONEN

Fr, 15. Oktober, 21 h Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES

Sa 16. Oktober, 19 h, Theater im Ballsaal

András Déri

MYSTERIUM COSMOGRAPHICUM

anschl. Nachgespräch

Sa 16. Oktober, 21 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Tanzwerke Vanek Preuß AURORA'S REDLINES  

So 17. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

ON/ A 

TRANSFORMERS

Do, 21.Oktober, 19 Uhr

Theater im Ballsaal

"Into Hybridity" - Bewegungsworkshop

Do 21. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr, 22. Oktober, 19 h,

Brotfabrik Bühne Bonn

Hicks and Reynolds 

MAKING IMPRESSIONS AND OTHER FAILURES

Fr 22. Oktober, 21 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

anschl. Physical Traces

Sa 23. Oktober, 20 h, Theater im Ballsaal

CocoonDance Company HYBRIDITY

So 24. Oktober, 20 h, Brotfabrik Bühne Bonn

CieLaroque

ESCAPE

Mo, 25.10., 18.30 h

Alte VHS Bonn

Workshop und audio-visuelle Dokumentation

mit .DENCUENTRO 

Fr 29. Oktober, 20 h,

Theater im Ballsaal

.Dencuentro

SINP’A